Banda


„Anti-Musikkapelle, mobile Bigband, Karawane von Dilettanten mit leichtem Hang zum Wahnsinn“: so beschreibt sich das Masala Brass Kollektiv selbst. Seit 2007 ist das offene (jeder kann mitmachen) Kollektiv von bis zu 25 Musikern und Musikerinnen auf Straßen, Plätzen und Bühnen im In- und Ausland aktiv. Neben zahlreichen Auftritten auf Konzerten, Feiern, Festivals, Hochzeiten, in Film und Fernsehen und im öffentlichen Raum veranstaltet das Kollektiv 2018 in seiner Heimatstadt Graz zum dritten mal das Straßenmusik-Festival Skappa’nabanda!


Das Repertoire, bestehend zum Großteil aus Eigenkompositionen plus einigen selbst arrangierten Coverversionen, erstreckt sich von alternativem Rock über Balkan, Klezmer, Funk und Jazz bis hin zu Reggae und allen vorstellbaren – und manchmal unwahrscheinlichen – Crossovers dieser Genres. Da es unverstärkt spielt, ist das Kollektiv durchaus geländetauglich und mischt sich auch gerne unter das tanzende Publikum.


Unsere Philosophie: Offenheit, Selbstorganisation als Kollektiv, musikalische Vielfalt, Gemeinschaft, Spaß an der Musik sowie kulturelles und soziales Engagement. Das Vielfaltsprinzip zieht sich auch durch unser Repertoire.

Unsere Performance spielt sich nur selten ausschließlich auf der Bühne ab, von Natur aus mobil spielen wir gerne auf Augenhöhe mit unseren Zuhörern oder als Marchingband am Gelände.


Radio Helsinki - Barbara Belic
Musikportrait: Masala Brass Kollektiv - download (71 MB)